Andreas Nörr
Andreas Nörr

Andreas Nörr

Rechtsanwalt | Partner
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Zertifizierter Mediator und Wirtschaftsmediator (MuCDR)
DEUG en droit
Lehrbeauftragter für IT- und Datenschutzrecht

Seit März 2015 Rechtsanwalt in der Kanzlei Möller Rechtsanwälte PartG mbB

 

Vita

Jahrgang 1984

Doppelstudium des deutschen und des französischen Rechts an der Universität des Saarlandes und am Centre juridique franco-allemand (CJFA) in Saarbrücken
Schwerpunkt: Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht

2006 Abschluss im französischen Recht: Diplôme d'études universitaires générales (DEUG) en droit

2007 - 2011 Assistent am Lehrstuhl für französisches Zivilrecht Prof. Dr. Dr. h.c. Claude Witz (Centre juridique franco-allemand, Universität des Saarlandes)

1. Juristische Prüfung 2012

Referendariat in Traunstein, Rosenheim und München
2013 Ausbildung zum Wirtschaftsmediator am Munich Center for Dispute Resolution (MuCDR), München
2. Juristisches Staatsexamen 2014

2017 Weiterbildung zum Zertifizierten Mediator

seit Oktober 2018 Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht im Digital Marketing an der Technischen Hochschule Rosenheim

2018/2019 Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg

seit März 2019 2. Vorsitzender des Anwaltverein Rosenheim

seit Februar 2020 Lehrbeauftragter für IT-Recht im Zertifikatsprogramm "IT-Recht für Unternehmen" der Technischen Hochschule Rosenheim

seit Oktober 2020 Dozent für IT-Recht und Datenschutz an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft München

 

Mitgliedschaften

  • Deutscher und Rosenheimer Anwaltverein
  • Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im DAV (davit)
  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V.
  • Deutscher EDV-Gerichtstag e.V.
  • Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Deutsche Gesellschaft für Mediation e.V.
  • Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V.
  • Deutscher Juristentag e.V.

 

Fremdsprachen

  • Französisch
  • Englisch

 

Blog

www.medien-internetrecht.de

 

Vorträge (Auswahl)
  • 29.03.2022: Vergaberecht: Beförderungsleistungen sicher vergeben
  • 01.02.2022: Wirtschaftsförderung Traunstein: Impulsvortrag Datenschutzrecht
  • 24.01.2022: 3G am Arbeitsplatz: Aktuelle Regelungen
  • 02.07.2021: Schulung Vergaberecht für IT-Unternehmen
  • 21.04.2021: Schulung Datenschutzrecht für Datenschutzbeauftragte
  • 22.09.2020: Stellwerk18; Thema: Datenschutz im Homeoffice
  • 06.03.2020: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 15.02.2020: Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation München e.V.; Thema: DSGVO, E-Privacy-Verordnung und Impressum für Trainer*innen
  • 10.02.2020: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 04.02.2020: Handwerkskammer für München und Oberbayern; Thema: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen im Baubereich und bei Verbraucherbauverträgen
  • 05.12.2019: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 22.11.2019: TH Rosenheim; Thema: Führung und Recht
  • 25.10.2019: Unternehmensschulung: Widerrufsrecht
  • 04.06.2019: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 22.05.2019: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 21.05.2019: Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz
  • 17.05.2019: Datenschutzschulung im Unternehmen
  • 10.04.2019 Unternehmer Frauen; Thema: Digitaler Nachlass
  • 12.02.2019: Widerrufsrecht
  • 23.11.2018: Datenschutzrecht
  • 24.07.2018: Deutsche Stiftung Mediation; Thema: Das neue Datenschutzrecht
  • 17.07.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung
  • 20.06.2018: Rechtliche Aspekte von E-Mobility
  • 05.06.2018: Gewerbeverband Rosenheim; Thema: EU-Datenschutzgrundverordnung
  • 17.05.2018: Gewerbeverband Rosenheim; Thema: Rechtliche Aspekte der Digitalisierung
  • 09.05.2018: Neuerungen der DSGVO für Datenschutzbeauftragte
  • 02.05.2018: Kulturforum Rosenheim e.V.; Thema: EU-Datenschutzgrundverordnung
  • 23.04.2018: Anwaltverein Rosenheim; Thema: Das neue Datenschutzrecht in der Anwaltskanzlei
  • 18.04.2018: Berchtesgadener Land Wirtschaftsförderung, Freilassung; Thema: EU-Datenschutzgrundverordnung
  • 16.04.2018: Anwaltverein Traunstein; Thema: Das neue Datenschutzrecht in der Anwaltskanzlei
  • 10.04.2018: Rosenheimer Mediatoren; Thema: Das neue Datenschutzrecht
  • 22.03.2018: Stellwerk18; Thema: Das neue Datenschutzrecht
  • 15.02.2018: Landkreis Traunstein Wirtschaftsförderung; Thema: EU-Datenschutzgrundverordnung 
Veröffentlichungen

 

 

Lesen Sie auch meinen Blog

  • 13. Sep, 2022

    In diesem Beitrag hatte ich beschrieben, dass derzeit zahlreiche Abmahnungen wegen Google Fonts im Umlauf sind.

    Derzeit ist auch eine von einem Herrn Martin Ismail im Umlauf, welcher durch den Kollegen Konstantin Weinholz aus Berlin abmahnen lässt. Allerdings ist dieses Schreiben tatsächlich ein Fake. Die Abmahnung stammt nicht von dem Kollegen, sondern dessen Daten wurden missbraucht, wie der Kollege mit in einem aktuellen Fall mitgeteilt hat.

    Auf keinen Fall zahlen in diesem Fall.… Weiterlesen

  • 13. Sep, 2022

    Derzeit sind viele Schreiben im Umlauf, bei denen Betroffene 100 € Schmerzensgeld wegen des Einsatzes von Google Fonts verlangen.

    Vorliegen einer Datenschutzverletzung

    Eine Datenschutzverletzung liegt vor, wenn Google Fonts so eingebunden sind, dass die Schriftart von Google-Servern nachgeladen wird. Denn dort werden Daten an Google übermittelt, ohne dass eine Rechtsgrundlage für die Übermittlung vorliegt. Das berechtigte Interesse des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist nicht gegeben, da es an der Erforderlichkeit des Einsatzes fehlt (2. Stufe der Prüfung eines berechtigten Interesses, vgl. Orientierungshilfe der Aufsichtsbehörden für Anbieter von Telemedien, Dezember 2021, S. 30), denn die Schriftart kann auch lokal eingebunden werden.

    Problem der Datenübermittlung in die USA

    Die zweite Problematik ist ggf. eine Datenübermittlung in die USA. Denn nach dem Schrems-II-Urteil des EuGH (EuGH, Urteil vom 6.10.2015 – C-362/14) ist die einzige Rechtfertigung für die Übermittlung die Standardvertragsklauseln, bei denen allerdings der EuGH weitere zusätzliche Maßnahmen fordert, um die Daten vor den Zugriff der US-Behörden zu schützen.

    Schmerzensgeldanspruch

    Die Frage ist allerdings, ob wirklich der Schmerzensgeldanspruch besteht. Diese Frage ich umstritten. Nach der bisherigen Rechtsprechung der deutschen Gerichte gibt es Schmerzensgeld bei einer Persönlichkeitsrechtsverletzung nur, wenn diese schwerwiegend ist. Einzelne Gerichte haben daher mit dieser Begründung den Schmerzensgeldanspruch bei Datenschutzverletzungen verneint.… Weiterlesen

  • 06. Jul, 2022

    Seit heute ist der Blog aus Datenschutzgründen wieder auf einem eigenen virtuellen Server bei HostEurope gehostet.

    Dies ermöglicht, WordPress datenschutzfreundlicher zu betreiben. Seit heute werden damit auch keine Cookies mehr gesetzt, weshalb der Cookie-Banner abgeschaltet wurde.

    In der Vergangenheit war der Blog schon einmal komplett eigen betrieben. Aus Zeitgründen hatte ich dann auf eine Managed-Solution gesetzt, die allerdings nicht das von mir gewünschte Privacy-by-design bot.… Weiterlesen

  • 23. Mai, 2022

    Das LG Köln (Urt. v. 28 O 328/21 vom 18.05.2022) hat entschieden, das ein Unternehmen, das nach dem Wechsel des IT-Dienstleister die Zugangsdaten zu seinem System nicht ändert, gegen Art. 32 (Sicherheit der Verarbeitung) und Art. 5 Abs. 1 lit. f DSGVO (Sicherstellung eines angemessenen Sicherheitsniveau für die Verarbeitung von Daten) verstößt.

    In dem konkreten Fall ging es um ein Unternehmen, welches Wertpapierdienstleistungen erbringt und den Kunden den Zugriff auf ein persönliches Dokumentenpostfach ermöglichte.… Weiterlesen

  • 23. Mai, 2022
    Das LG Köln (Urt. v. 18.05.2022, Az. 28 O 328/21) hat entschieden, das ein Unternehmen, das nach dem Wechsel des IT-Dienstleister die Zugangsdaten zu seinem System nicht ändert, gegen Art. 32 (Sicherheit der Verarbeitung) und Art. 5 Abs. 1 lit. f DSGVO (Sicherstellung eines angemessenen Sicherheitsniveau für die Verarbeitung von Daten) verstößt. In dem konkreten … „Passwörter müssen nach Austausch des IT-Dienstleisters geändert werden“ weiterlesen

Alle Artikel finden Sie in meinem Blog:

ZUM BLOG

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abbonieren Sie den RSS-Feed zum Blog.

RSS-Feed abonnieren

Zurück

Terminanfrage

Die Datenübermittlung erfolgt ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Die Datenübermittlung erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung (SSL, sowohl vom Browser zum Webserver als auch vom Webserver zu uns).

Mit dem Absenden erklären Sie, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Adresse

Mühlbachbogen 1a
83022 Rosenheim

Tel. +49 8031 1801-0
Fax. +49 8031 1801-80
info@moeller-rae.de

Kontakt

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Ausserdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Anbieter
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Anbieter
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Anbieter
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Cookie-Entscheidung ändern